Es ostert überall

Sonntag, 26. März 2017
Bill Hicks´ letzte, nicht gesendete Performance bei David Letterman zum Thema Ostern (sinngemäß-verkürzte Übersetzung): „Viele Christen tragen ja das Kreuz um den Hals. Nette Idee. Aber würde Jesus wirklich begrüßen, so viele Kreuze zu erblicken, wenn er wiederkäme? Wahrscheinlich käme er dann doch lieber als Riesenhase, legte ein Paar Eier im Gebüsch ab und träte die Rückreise in den Himmel an.“
Das ist mein größter Kritikpunkt an der Kirche. Dieses Kreuz!!!
Hallo!!! Der hängt da nicht mehr dran. Er hat auch keine Schmerzen mehr. Wie war das noch mit Christi Himmelfahrt? Vielleicht erinnern sich die Leute da ja nicht mehr dran, weil es dann keine Geschenke gibt?
Wenn die Geschichte von Jesu Leidensweg wirklich so stimmt, hat er sich ja da aufhängen lassen, damit wir aufhören, uns schuldig zu fühlen. Aber was machen die Menschen daraus? Spiritueller Masochismus.
Her mit dem Schmerz! Her mit der Schuld! Her mit dem schlechten Gewissen! Her mit dem Kreuz! Kleingemachte kann man besser zusammenhalten als Individuen, die aufrecht stehen und sich nichts erzählen lassen.
 
Jesus steht mit beiden Beinen fest auf der Erde, hat seine Arme geöffnet und sieht dir direkt und tief in die Augen. Ist es vielleicht dieser Blick, den die Menschen fürchten?
 
Aber hey, der Osterhase kommt bestimmt auch in diesem Jahr…

Singer- Paintwriter

Donnerstag, 9. März 2017

der Wegdrache

Singer- Paintwriter

Sonntag, 5. März 2017

die schwierige Frau

Liebe und Kunst

Sonntag, 5. März 2017

Berührung

Krokuss-Geplänkel

Donnerstag, 2. März 2017

der innere Frühjahrsputz

Utopie

Donnerstag, 2. März 2017

was die Welt braucht?

Fenster der Seele

Mittwoch, 1. März 2017

 

Fenster

Werbestrategien mal umgedreht

Mittwoch, 1. März 2017

richtig gestellte Label

Kunst

Samstag, 25. Februar 2017

Morgenprismauen

Schreiben und Erleben

Samstag, 25. Februar 2017

Melek