Archiv vom Oktober 2014

Skulptur: die Freiheit in der Stimme

Freitag, 3. Oktober 2014

Nun ist es schon Oktober.

Wie versprochen lade ich nun die Interims-Bilder der Skulptur: „Lina Hawk – die Freiheit in der Stimme“ hoch.

Haare und ein Hut mit Regenbogenfarben sind dazu gekommen (den letzten Stand siehst Du etwas weiter unten).

Wie so oft im Leben gilt auch hier: wie im Großen, so im Kleinen :-). Und klickst Du auf das Bild, wird es größer.

Interim Lina Hawk Freiheit i.d.Stimme.jpg

Interim Seite Lina Hawk Freiheit i.d.Stimme

Als Nächstes werde ich mich dem Habicht widmen. Das ist übrigens mein indianisches Totemtier. So bin ich einst auf meinen Künstlernamen gekommen. Ich habe in einer Meditation gesehen, wie er in meinem Hals seine Flügel ausbreitet und mir zeigt, wie man fliegt. Danach entstand die Skulptur.

Hier der letzte Stand:

Skulptur mit Hut

Omas Strick-Regenbogen am Himmel

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Hab mir grad gewünscht, meine Oma im Himmel könnte den Regenbogen so grooooss an den Himmel stricken, dass ihn keiner mehr übersähe und die Farbenvielfalt in alle versteinerten Herzen zurückkehren und sie wieder milde machen würde. Da kam sie in ihrem Luftballon geflogen und sagte: „Gut, dann fang ich wohl mal an! Hab ja Zeit hier oben.“ Wenn Du mit dem Fernrohr näher ranzoomen willst, dann klick einfach auf das Bild…

Grandmas Rainbowkleen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigentlich sollte es ja „knitting“ heissen. Doch das Wort „stitching“ passt gefühlt viel besser, finde ich. Es klingt so nach einem Geräusch, das erzeugt wird, wenn zwei Stricknadeln aneinander ticken.