Friedens-Vodoo

Wenn Kunst Frieden stiften könnte…

Ein Miniatur-Friedens-Vodoo-Lina-Seelen-Püppchen unter einem Pfirsichbaum:

IMG_2916

Lina-Seelen-Püppchen (sitzend ca. 7 cm groß) unterm Pfirsichbaum mit Blättern aus Moosachat Steinchen (Gesamthöhe ca. 17 cm). Die Chakren habe ich aus Glasperlen gemacht. die Muschel (symbolisiert das Meer…) die Taube (… den Frieden, die Reinheit, die Freiheit) die Rose (… die ewige Liebe, die Schönheit, die Reinheit und deren Dornen stehen für das Leiden.) der Pfirsichbaum (Symbolisiert die Langlebigkeit bei den Menschen.)

IMG_2912

Wer mehr über meine Seelenpüppchen-Inspiration erfahren möchte, dem empfehle ich wärmstens das Buch „Die Wolfsfrau“ von Clarissa Pinkola Estés.

Unsere Ur-Ahnen wussten so Vieles, was uns heute verloren gegangen scheint. Sie hatten das uralte Wissen in Märchen eingewoben, um es an die Kinder weiterzugeben. Ehe die Märchen durch die Kirche verunglimpft wurden, die die weibliche Macht ausmerzen wollte (Hexen- und Ketzerverfolgung), enthielten sie ursprünglich symbolträchtige, mächtige Details.

Die Autorin ist seit über zwanzig Jahren Psychoanalytikerin und erforschte die Ursprünge der Märchen.

Die Kraft der weiblichen Urinstinkte steckt nicht nur in Frauen. Auch Männer haben weibliche Anteile. Das Märchen, das Inspiration für diese Skulptur war, ist Aschenputtel und war ebenfalls ursprünglich vollkommen anders erzählt worden. Die Mutter gab Aschenputtel, bevor sie starb, ein Seelenpüppchen, das dem Mädchen exakt glich. Nicht die Tauben im Außen erledigten das, was das Bewusstsein nicht vermochte. Das Seelenpüppchen half der Heldin die Aufgaben der weisen Hexe zu lösen. Diese war in der Urversion des Märchens nämlich keinesfalls böse. Im Gegenteil: die weise alte Frau half dem Mädchen, ihre eigene Kraft zu finden.

Dieses Buch ist eine Offenbahrung – und immer aktuell! Nicht nur für Frauen ein Muß!