Was die Nato mit der Merkel und Olympia zu tun hat

Die Überschrift des ersten Videos in diesem Beitrag schreckt ab, oder?
Gehörst Du zu denen, die anfangen, sich um jene zu sorgen, die sowas posten oder Dir ernsthaft zu überlegen, ob Du diese Seite nicht schnell wieder verlassen solltest, wenn von der Verfasserin solche Botschaften kommen? Klickst Du lieber weg, anstatt auf das kleine Dreieck zu drücken und Dir Deine eigene Meinung zu bilden?
Oder nimmst Du Dir einmal eine Stunde Zeit und schaust alternative Medien, während die Nachrichtensender von Olympia berichten und uns allen die Langeweile häppchenweise servieren?
Könnte ja vielleicht doch die ein oder andere Info drin sein, die nicht in Bild, Welt oder Süddeutschen zu finden ist.
Ich hab nie verstanden, was an irgendeiner Meisterschaft so besonders sein soll. Schon die Bundesjugendspiele fand ich scheußlich und Brennball, wo man sich als Kind schon freut, ein Kind aus der anderen Mannschaft möglichst doll mit dem Medizinball abzuballern, damit man gewinnen kann. Dieses Monster, das im Zuschauerraum eines Fussballspiels Bauchgrummeln hat und ab und zu mal losbrüllt: gruselig! Leider kommt die Luft da oben raus und nicht unten, sonst würde sich der Ulli das mit dem Zurückkehren nochmal genau überlegen. Ich finde ja: Sport macht man, aber Sport guckt man nicht. Doch scheinbar gehöre ich mit dieser Meinung zur Minderheit innerhalb der breiten Masse. Warum ist das so?
Eine kleine Ursachenforschung von mir:
Im allgemeinen gesellschaftlichen Verständnis ist das Sporttreiben ja positiv besetzt. Olympias Geschichte schrieb sich im demokrakischen Entstehungskontext – soll heißen: das Volk bleibt ruhig, wenn man es beschäftigt und ablenkt. Man kann Spannungen auch als Individuum gut abbauen, indem man Sport treibt. Und wenn man dann auch noch hübsch aussieht und ein Sixpack bei Facebook posten kann… (Ironie aus)
Warum leite ich dieses Filmchen mit diesen Worten ein? Wenn man als Individuum Aggressionen abbauen kann, indem man Sport treibt, muss man sich nicht mehr mit der Ehefrau oder dem Nachbarn streiten, um die Aggression nach außen zu lenken.
Ein Fitnessstudio profitiert aber auch davon, wenn die Mitglieder untereinander in Konkurrenz treten: teurere Mitgliedschaft, schickere Klamotten, wohlgeformtere Bauchmuskeln, weißere Zähne…
Ich persönlich betreibe lieber für mich allein in der Natur Sport. Aber wenn man heutzutage sein Popöchen hochkriegt und ackert, um den Kopf frei zu pusten und gesund zu bleiben, warum bleibt man dann zuhause, wenn unser aller Leben in Gefahr ist? Weil es unschick ist, als Verschwörungstheoretiker dazustehen? Was meinst Du?
Weil man keine Info hat, wo die nächste Demo stattfindet? Weil keine stattfindet?
Wir sind so gut vernetzt wie nie zuvor und kriegen das nicht hin?
Denk mal darüber nach, wenn Du das nächste Mal auf dem Laufband stehst und in einen Bildschirm hineinschaust…
Wärest Du den Leuten hier, die mit Dir zusammen den Popo hochkriegen und das Laufband rocken zu unbequem? Wärest Du dann uncool?
Und auf der Arbeit, da ist ja Politik beim Kaffeepausensmalltalk eher nicht so angesagt, oder?
Und zuhause am Abendbrotstisch sitzen die Kinder ja dabei, also das geht ja nicht. Oder?
Und am Sonntag, also ehrlich, da willst Du doch frei haben. Demo? Wen interessieren schon noch Demos? Die machen doch eh, was sie wollen! Das bringt doch nichts! Oder?
Also welches Wort steckt eigentlich in der Demokratie drin? Und welches Wort steckt drin, wenn ich sage, ich müsse jetzt meinen Popo hochkriegen und nochmal laufen gehen?
Das Eine könnten wir, das Andere müssen wir. Oder?
Freiheit versus Zwang. Unschick und uncool versus hip und angepasst. Oder?
Aber wo passt da eigentlich noch der Begriff „realistisch“ hin?
Ken stellt am Ende eine interessante Frage: „Was hast Du zu verlieren, wenn Du demonstrieren gehst?“
Und ich stelle fest, der Marketing-Brainwash hat super funktioniert.
Wir sollten unsere Parameter unbedingt justieren, bevor es zu spät ist.
Was ist wirklich wertvoll, Leute? Noch haben wir die Freiheit, das auszusprechen und dafür einzustehen!!!
 https://www.youtube.com/watch?v=8cztNIkHadk&feature=youtu.be

http://russlandkontrovers.de/was-ist-los-auf-der-krim/

Artikel 10 der UN Resolution 53/144 von 1998:
Artikel 10
Niemand darf, sei es durch aktives Handeln oder durch Untätigbleiben, wenn Handeln geboten wäre, an der Verletzung der Menschenrechte und Grundfreiheiten mitwirken, und niemand darf einer Strafe oder für ihn nachteiligen Maßnahmen unterworfen werden, wenn er sich weigert, dies zu tun.
Rheinmetall nimmt seit 2007 erneut „als Beobachter“ an Versuchen mit DU-Munition in den USA teil. Im Bundestag stellte Die Linke zuletzt 2012 einen Antrag auf Ächtung von Uranmunition.
Angela Merkel zum Thema U.S. Atomwaffen Reloaded

„Es mus die Tatsache angeprangert werden, dass mit dem Empfang und der Vorbereitung des Einsatzes von Atom-Waffen, Italien, Deutschland, Belgien, Niederlande und Türkei den Atomwaffensperrvertrag, ratifiziert 1975 brechen, welcher festlegt: „Jeder der nuklear nicht engagierten Staaten, verpflichtet sich von niemandem Atom-Waffen zu empfangen, noch die direkte oder indirekte Kontrolle über solche zu erlangen.“ (Artikel 2). Die einzig konkrete Art und Weise, die wir haben um die nukleare Eskalation zu entschärfen und die vollständige Eliminierung von Atom-Waffen zu verwirklichen, ist , zu fordern, dass Italien, Deutschland, Belgien, Niederlande und Türkei damit aufhören die Atomwaffensperrvertrag zu brechen und auf dieser Grundlage die USA dazu zwingen jegliche Atomwaffen von ihren nationalen Territorien abzuziehen und dort keine neuen B61-12 Bomben zu installieren.

Gibt es irgendjemanden in unseren Parlamenten, der geneigt wäre es nicht nur andeutungsweise zu beantragen?“

Atom-Bomben für Italien, Deutschland, Belgien, Niederlande und Türkei

Angela Merkel zum Thema Waffenlieferungen in Spannungsgebiete
Die Lokführer, die in Richtung Ukraine/Grenze zu Russland ihre Züge lenken, sind noch zivil genug, um ungehorsam zu sein. Beten wir mal, dass die Befehlsempfänger der NATO sich daran erinnern, dass sie unter ihrer Uniform auch Zivilisten sind. Am besten Leute, fahrt gar nicht erst mit und zündet die Uniform im Garten oder auf dem Rathausplatz an.
Erdogan hat´s vorgemacht. Journalisten, die kriminellste Machenschaften der Regierung offenlegten, werden kriminalisiert.
„Geht ja“, hat sich die Staatsanwaltschaft in Deutschland gedacht.
 http://www.taz.de/!5295140/
Und wo wir gerade über die Türkei sprechen.
am 23.8.2016 über eine Facebook-Gruppe mit Namen „Hinter den Kulissen“ erfuhr ich:
++ Türkischer Einmarsch in Syrien offenbar begonnen ++
Die türkische Armee soll arabischen Medienberichten zufolge in Nordsyrien mit ersten Truppen einmarschiert sein. Die von den USA unterstützten kurdischen Volksverteidigungseinheiten der YPG haben den türkischen Invasoren mit Vergeltung gedroht.
Laut einer weitere Meldung in den türkischen Medien soll Ankara der US-Luftwaffe vorübergehend ein Startverbot von der NATO-Basis in Incirlik erteilt haben. Auch die deutsche Bundeswehr könnte von diesem Verbot betroffen sein.
Und was Herr Erdogan so schön vormacht und die NSA auf dem Wunschzettel hat, wird in Deutschland umgesetzt.

Wir müssen so berichten, wie es Frau Merkel vorgibt! – ZDF Journalist Wolfgang Herles –

Der Wunschzettel oder vielmehr die strategische Agenda der USA in Sachen „Weltfrieden“

Hier laufen die Strippen zusammen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/interview-mit-brzezinski-usa-russland-im-kalten-krieg-a-1040744.html

Wer nicht 150,- bis 300,- € in Antiquariaten ausgeben möchte, hier der Link zum kostenlosen Download des Buches von Herrn Brezezinski:

http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Freies-Konsensforum_arquivos/Die-einzige-Weltmacht.pdf