Murat und Marie Performance und Vorbereitung

Ganz zu Anfang des ersten Videos siehst du einen Tourbus im Hintergrund. Über der Frontschreibe steht „Beat The Street“. Wenn das mal kein gutes Omen ist.

Murat und Marie trage ich schon eine Weile in meinem Herzen herum, habe aber noch auf besseres Wetter gewartet.

Eigentlich habe ich in dem kleinen Film oben schon alles gesagt. Vielleicht fehlt noch der Verweis auf das Mitgefühl und das Mitleid.

Es ist schwer, bei der Bewusstwerdung des unfassbaren Leids, nicht in Mitleid zu verfallen. Doch wenn wir uns mitreißen lassen vom Leid, werden wir handlungsunfähig.

Ich denke, wir sollten aus der Vorwurfshaltung, die auch aus den älteren Worten weiter unten Zeilen herausspringt, in eine Handlungsfähigkeit hineinkommen. Je mehr wir sind, je mehr wir zusammenstehen, desto leichter ist es, sich diesen Themen zu widmen und für den Frieden aufzustehen. Davon bin ich fest überzeugt.

Trotzdem ist es ein Prozess der Bewusstwerdung, der Stufen hat, die es zu erklimmen gilt. Es wäre schön, wenn wir einander dabei helfen könnten.

Die Wut und die Verzweiflung über die Machthaber, die so etwas zu verantworten haben, bringt einen ganz schnell in eine Schockstarre oder aber auch in die semantische Gewalt hinein. Das kann keine Lösung sein…

Da müssen wir raus.

Lasst uns einstehen für die Demokratie und für die Menschlichkeit.

Das kostbarste Gut, das wir haben, ist unsere Lebenszeit.

Lasst uns unsere Lebenszeit einbringen für jene, die unschuldig um ihr Leben bangen oder es sogar schon verloren haben.

Der Stand meines eigenen Prozesses, als die Idee zu Murat und Marie geboren war in meinem Kopf, spricht aus den folgenden Zeilen:

Ich wünschte, ich könnte die Elite der Welt vor den Computer setzen, am Stuhl festbinden, denen die toten Kinder in Syrien und im Jemen zeigen und die Reaktionen filmen.

Beides würde ich dann auf allen öffentlich rechtlichen und privaten Fernsehkanälen laufen lassen, während sämtliche andere Sendungen geblockt sind, und dann sollen sie endlich allesamt in DenHaag verurteilt werden. 

Wir brauchen sie hier auch nicht mehr abzuwählen und generell zu streiken, denn es sind alles Verbrecher. Sie müssen nur endlich verurteilt werden.

Nicht weil ich denke, dass die Elite und deren Vasallen noch zu erreichen wären, wenn man ihnen die herzzerreißenden Bilder zeigte, die hier niemand zeigen oder sehen will. Die Leichengeher habe ich längst aufgegeben. Nein, die Menschen, die noch in Massen vor der Röhre sitzen und Drehkreisel in den Augen haben, die habe ich noch nicht aufgegeben.

Bitte vergebt uns, ihr lieben kleinen Seelen, dafür, dass wir sie gewähren lassen. Mein Herz weint um Euch.

banned child:

banned-child

grandchild:

grandchild