Erwachsensein auf zwei Ebenen

 ich blogge nicht deshalb politische Hintergrundberichte, um mit dem Zeigefinger zu wedeln und mich über andere zu stellen. ich habe auch nicht im Sinn, anderen die positive Lebensenergie zu nehmen. Niemand sollte sich genötigt fühlen, in meinem Sinne zu handeln. Jeder von uns ist eigenverantwortlich. ich möchte nur teilen, was ich gelernt habe und die Freiheit nähren, die da Wissen heißt, ohne das man nicht frei wählen kann.
Es geht nicht darum, wer mehr tut, um die Welt besser zu machen. Das kann sowieso niemand allein bewerkstelligen. Das geht nur gemeinsam. Wir sind nicht im Wettstreit darüber, wer nun der bessere Mensch sei. Allein das Bedürfnis, sich selbst mit anderen zu vergleichen, kommt aus dem Wunsch heraus, das Leben kontrollieren zu können. Anstatt sich selbst zu positionieren, stellt man sich in Bezug zu einer Lüge, die uns in den Medien häppchenweise serviert wird. Das ist ein irrationaler, törichter Wunsch – sich und andere kontrollieren zu wollen, um besser oder gelassener in der Welt da zu stehen. Es heißt in diesem Zusammenhang nicht hier zu stehen. Das sagt niemand.
Mit dem Negativen und Positiven ist das so eine Sache. Natürlich nährt deine Aufmerksamkeit das, worauf du schaust. Die eigene Schwingung routiert nach unten, wenn du dich ausschließlich mit schlimmen Wahrheiten konfrontierst.
Wende ich mich aber ab, wo Verbrechen in meinem Namen verübt werden, an Brüdern und Schwestern meiner Art, wie hoch ist der Preis für meine Seligkeit? Ein Teil von mir wird außerdem immer wissen, dass es mehr unter der Radarüberwachung gibt, als ich wissen möchte.
ich habe herausgefunden: wenn du nur das Licht sehen möchtest, verpasst du die dreidimensionale Tiefe, die nur durch Schatten entsteht. Das Gleichgewicht zwischen beiden inneren Polen zu finden, ist die Kunst. Das Böse und das Gute gehört zum Menschsein. Will man kontrollieren, muss man manipulieren – denn auch andere haben einen freien Willen. Oft wollen die nicht so wie man selbst. Erst Recht wollen Millionen Bürger nur das, was man ihnen als richtig verkaufen kann.
Es geht nicht nur darum, Lügen abzuliefern, die als Kriegslegitimation herhalten sollen. Es geht vor allem um das Verschweigen von Tatsachen und entscheidenden Zusammenhängen.
Hätte das Volk alle Informationen über politische Hintergründe, würde es demonstrieren und anders wählen. Die Machthaber mit den größten Vermögen wollen nicht teilen, wie die Natur es vorgesehen hätte. Sie haben beste Kontakte zu den Medien. Es wird manipuliert, damit die Mächtigen ihre Kontrolle behalten und ausweiten können.
Und dann gibt es noch das Gute und das Böse.
Es gibt sehr böse Menschen, die über Leichen gehen, uns alle bewusst gefährden, nur um ihrer Profitsucht und dem Satanismus zu frönen. Wer will schon freiwillig über solche Gruselkabinette nachdenken, das ist ja so böse, das kann keinesfalls wahr sein – wir sind ja hier nicht in Hollywood. Oder?
Was, wenn die russischen Sender doch nicht nur lügen? Was dann? Wenn es stimmt, was Daniele Ganser sagt, dann sind die NATO & die USA die Brandstifter. Soweit die Information. Beide Seiten beschuldigen einander, eine Bedrohung für die Welt zu sein. Leider sind wir hier nicht in der Mathematikstunde, wo minus und minus wieder plus ergibt. Vom Abwarten geht diese Bedrohung nicht weg.
Julian Assange sagt: „if wars can be started by lies, peace can be started by truth.“
Und je mehr man diese Wahrheit erkennt, desto mehr muss man für die Leben unserer Kinder und diesen Planeten kämpfen. Das heisst nicht, dass man dabei immer negativ sein muss. Wer sagt das?
Jeder von uns hat die Freiheit, aufgeklärt und bewusst positiv unterwegs zu sein. Ausschließlich positiv geht aber nicht.
Wir alle leben in einem wechselwirkenden Mengengemenge unterschiedlichster Bewusstseins-Materialisierungen.
Mit Liebe in den Augen ist das alles halb so wild, nur wird die immer weniger genährt. Wer sich länger damit befasst, weiß: das geschieht nach einem Plan, den nur Geheimgesellschaften, Bilderberger und die Familien genau kennen, die fast alle Banken dieser Erde kontrollieren.
Es gibt mehrere Ebenen, in denen wir uns hier bewegen. Die materielle Realität aber lässt sich nicht mit der geistigen Argumentation wegreden. Der wohl wichtigste Faktor in dieser Rechnung ist die Zeit. Die natürlichen Ressourcen warten nicht auf die Einsicht der Strippenzieher.
Es geht zudem noch um eine abstrakte Komponente: das Geld. Eigentlich war es einmal als Mittel zum Zweck gedacht.
Nun ist das Geld das Ziel allen Wirkens in diesem System. Was nicht rentabel ist, wird vergessen.
Die Gemeinschaft zahlt Steuern, die in Banken fließen, anstatt in lebenserhaltende Qualität. Die Seelen bekommen weniger Zeit in den Familien, weniger Rente im Alter, weniger Kultur, weniger Bildung und nicht zu vergessen weniger Privatsphäre… Man klammert sich an seine eigene Komfortzone und macht das Beste draus.
Die Menschen schauen immer weniger auf das Große, ziehen sich ins Kleine zurück; materiell denken doch die meisten von uns nur an sich selbst.
Die Zusammenhänge sind nicht bewusst. Wenn es woanders Bomben regnet, geht mich das nichts an, aber bitte keine Terroristen in der Hauptstadt, da hört dann der Spaß aber auf.

Was, wenn es Informationen gäbe, die einen direkten Zusammenhang herstellten?

Ist es wirklich gesunder Menschenverstand, nichts von alledem wissen zu wollen? Ist es wirklich gesund, seine Seele vor bösen Informationen zu schützen?
Wie wenig trauen wir uns denn zu?
Noch ginge es den Deutschen zu gut, höre ich die Leute sagen. Ich denke, das ist nur die halbe Wahrheit. Es liegt an den manipulierten Gehirnen.

Ein einfaches Beispiel:
Eigentlich geht man ja Wasser holen, wenn es brennt im Haus.
Das müsste man, gesetzt den Fall, staatliche Organe versagten, selbst tun – in diesem speziellen Falle wäre es so, dass man die Feuerwehr nicht rufen könnte, weil sie ihre Aufgabe, dem Volk zu dienen, es vor dem Übergreifen der Flammen auf andere Häuser zu schützen, nicht mehr ernst nähme.
Die Tür zum brennenden Zimmer zu schließen, aus Angst, der Herausforderung nicht zu genügen, wäre nicht sehr klug, oder?
Wenn aber ein großer Bildschirm in der Tür angebracht wäre, der nicht das Feuer sondern einen unversehrten Raum zeigte, würde es lustig weiter brennen.
Wir haben aber eigentlich noch eine ernstere Situation: die Feuerwehr steckt mit den Brandstiftern unter einer Decke. In Ramstein bauen sie Feuerzeuge.
Die Menschen werden manipuliert und haben Angst, sich selbst zu informieren, weil sie den Rauch schon lange riechen können. Wir werden dumm gehalten, doch unser Unbewusstes merkt genau, dass hier etwas nicht mehr stimmig ist. Eine unbekannte Angst wabert herum, niemand will sie benennen.
Die Tür aufzumachen und in die lodernde Feuersbrunst zu sehen, ist nicht angenehm. Wir wissen ja nicht, wie groß das Ausmaß des Feuers ist.
Es ist eine große Aufgabe, aktiv Nachrichten zu studieren, alle Seiten zu Wort kommen zu lassen.
Wenn man sich die Zeit nach dem elften September ansieht, muss man ehrlich eingestehen, wie oft die Medien die Menschen mit Schlagzeilen zugebombt haben, um Bomben auf ferne Länder zu rechtfertigen.
Es ist zeitaufwendig, Reportagen und Interviews mit Insidern zu sehen, und die Menschen haben nicht genügend Zeit dafür. Sie haben aber für andere Dinge Zeit – für den Tatort zum Beispiel.
Richtig ist auch: Was wir denken und wie wir handeln, kommt alles auf uns zurück. Nur wer weiß, in wievielen Leben das Karma da rechnet? Wieviel Zeit hat unser Planet noch, wenn wir so weitermachen? Faktor Zeit!!!!!
Die Natur hat das Bedürfnis, alles auszugleichen.
Behandle Deinen Nächsten, wie Du selbst wünschst, behandelt zu werden.
Leider halten sich die Mächtigsten nicht daran.
Im Privaten ist das ja wohl sowieso ein selbstverständliches Bestreben, da sind wir alle keine Heiligen, wohl aber meist bemüht.
Wenn du dir die Krisenherde dieser Welt ansiehst: das sind normale Menschen, die ihr Zuhause, ihre Liebsten oder ihr eigenes Leben verlieren. Das sind zum großen Teil Menschen, die andere mit Respekt behandeln.
Es gibt mehrere Ebenen in der Existenz der Menschen. Und es gibt entscheidende Wendepunkte in der Geschichte, die nur die gemeinsame Kraft und der gemeinsame Einsatz für das Leben beeinflussen können.
Ich denke, das private Leben spiegelt sich nur bedingt im Gemeinsamen. Es gibt mehrere Ebenen, auf denen man sich als verantwortungsvoller Erwachsener selbst wahrnehmen und einbringen sollte – privat und als Teil einer Gemeinschaft.

Die Natur hat vielleicht das Bedürfnis, auszugleichen. Doch wenn wir sie so weiter behandeln, wird sie das Gleichgewicht herstellen, indem sie uns abstößt.
Wir können privat bewusster leben, wenn wir aber als Bürger den Raubbau und die Genveränderungen, die Drohnenmorde und verdeckten Angriffs-Kriegshandlungen unserer Verbündeten zulassen, indem wir unsere Verantwortung für die Gemeinschaft vergessen, sind wir nicht verbunden mit dem, was ist. Dann kümmern wir uns nur um uns selbst.
Nichts in der Natur folgt so einem Muster. Da steht alles in Beziehung zueinander.
Die Christen blicken stets nach oben zum Vater und haben dabei ihre Mutter vergessen. Und alle schimpfen auf den reformierungsbedürftigen Islam.
Hilf dir selbst, dann ist allen geholfen?
Mein Herz sagt mir, dass ich nicht so leben kann. Es wäre leichter, aber ich kann das nicht. Ich habe ein Kind.
Jeder muss selbst für sich entscheiden.
Nur ist die Wahl nicht so frei, wie sie scheint, zu sein, wenn die Hintergründe und wahren Taten der Verantwortlichen geheim gehalten werden. Ein Mann wie Obama ist vielleicht ein guter Redner. Doch was sagen seine Taten aus? Was ist das Ergebnis seiner Präsidentschaft? Das ist die Wahrheit.
Leider wissen die meisten Menschen zu wenig, um wirklich objektiv entscheiden zu können. Und sie belassen es dabei.

Hat das etwas mit den individuellen Lebensgeschichten zu tun?
Sicher. Niemand kommt böse auf die Welt.
Aber was ist das für eine Welt, die das Böse so ausarten lässt?
Ich glaube nicht an Schuld sondern an Ursache und Wirkung.
Ich kann frei wählen, ob ich in diesem Leben, Ursachen erkennen und verändern möchte, um eine lebensbejahendere Wirkung zu erzielen. Wenn dieser Planet von psychopathischen Egomanen regiert wird, sollten wir doch gemeinsam dafür sorgen, dass sich das ändert. In der Natur werden kranke Gruppenmitglieder nicht an die Spitze der Karawane gewählt. Was ist nur los mit uns?

Wir sollten uns ansehen, was wir zugelassen haben, indem wir schon viel zu lang weggesehen haben. Oh ja, das ist ganz schön harter Tobak, aber es gibt keine Mami und keinen Papi, die uns das abnehmen können. Die sind jetzt wir, die Generation „Weiß von nichts“. Wollen wir so in die Geschichte eingehen?
Nur wenn die Frustrationsgrenze überschritten ist, wird sich der Bürger seiner Verantwortung stellen und seine Aufgabe innerhalb der Demokratie auch erfüllen. Doch die erreicht niemand durch Verdrängung.

Auf Politiker zu schimpfen ist zu leicht, sich nur auf das Wählen zu beschränken auch.

Und das ist mein Ansporn, meine Sicht auf das zu lenken, was zerstörerisch wirkt.
Das machen übrigens derzeit auch die Indianer in North Dakota, die die Pipeline nicht akzeptieren wollen.
Sie schützen Mama Gaia und somit auch ihren eigenen Lebensraum. Sie wissen noch um die Zusammenhänge.
Wir in der Zivilisation haben verlernt, uns für Mutter Erde und die Liebe auch grade zu machen.
Wir flüchten in unsere Komfortzonen und sind bedürftig wie Kinder in unserem Optimierungswahn und dem unstillbaren Drang nach Streßfreiheit.
Liebe ist nicht nur Harmonie, Regenbogen, Musik, Aufgeräumtheit und Sanftheit.
Liebe ist auch die Löwenmutter, die ihr Kind beschützt.
Mutter Erde hat uns alles geschenkt, was wir haben, und wir lassen zu, dass sie zerstört wird.
Das ist nicht negatives Denken sondern Ehrlichkeit.
Auch wenn man gar nicht weiß, wo man anfangen sollte. Man sollte damit anfangen.
Meiner Meinung nach, sollte man darüber reden und Wege finden.
Und man muss die Täter enttarnen, damit man sie nicht unwissend weiter nährt durch den eigenen Konsum und gewähren lässt durch das Schweigen.

https://www.youtube.com/watch?v=Ga7LfbyUHAY