Berührung

Berührung

diese Zeichnung entstand, während ich bei einem Glas Wein ein Konzert von Lizz Wright genoß.

IMG_4275

Zum Fotografieren der Zeichnung schaltete ich die Lampe über meinem Schreibtisch ein. Dazu musste ich meinen Palettenhut abnehmen, der stets über dem Lampenschirm als Teil einer Installation (Grandma´s stitching a rainbow http://linahawk.com/?page_id=1981) hängt.

IMG_4279

und so grüße ich Dich mit Hut, erlaube Dir einen Blick in mein rechtes Seelenfenster und zeige Dir…

IMG_4278

den Rahmen, den die Berührung gefunden hat.

Berührung

Berührung

Deine offene Hand
geborgen unter meiner
an meinem offenen Herzen

Dein offenes Herz
die Kraft in meinem Rücken

Fingerkuppenlinien
gezeichnet auf mir

Dein siebter Sinn
berührt mein Kinn

Kampfgeist umsorgt
Freigeist angekommen

 

nur einmal angenommen,

Du wärst ein König

ich seh Dich genau!

den Diamanten, roh und echt

ich trag den Schleier unter meiner Berufung
geadelt durch das Leben
für niemanden streben

sichtbar ist nur

was wir
erfühlen
berühren
und spüren

das Sein ist

hier

in Schatten und lichtgekührt
verführt
berührt die Kraft meiner Seele meine Angst

hochsensibilisiert

elektrisiert

schwarze Erde

weiße Glut

ich wachse in mir
Du bei mir
Löwe

ich darf brüllen
ich darf weinen
ich darf lachen wie ein Kind

darf alles sein…

… und eigen.

in Zweifeln, stürmischen Wirbeln und Wut
lieb ich, wie Du bist

ein abgelegter Hut aus einem alten Leben
Deiner Krone eine Krempe schenkt

ein Tod

in Deinen Augen

einfach und bescheiden
reich an Phantasie und Glauben

unbenannt
mir so verwandt

Sprühnebel aus leichtem Mut

es tut so gut

zu lachen mit Dir

zu zweifeln mit den Augen

den Rettungsring zerstechen

mit stillen Mythen

Du liest meine Hieroglyphen und

beendest jeden dritten Satz

ich trau mich nicht, es laut zu sagen

doch wenn du schläfst, da flüster ich es in dein Ohr

„mein Schatz“


ich kenn Dich

das weiß ich

doch frag nicht

warum?

woher wir kamen steht in Reih und Glied

ein Heer von Synapsen-Soldaten

Späher pariern vor beider Tür Spalier

und mein Sprachzentrum bewacht

die Maske der Unreife

 

Wie ein Hologramm

beäugt es jeden Mann,

testet, ob er tiefer blicken kann

Reife verbürgt.

doch Dich verwirrt das nicht.

siehst hindurch – direkt ins Zentrum.

 

Die Schreibmaschine hämmert ein aufs Farbband

Papier bleibt weiß und neu

Freisein mit Heim

du darfst und ich auch

zuhause sein

Blumen blühn in meinem Bauch

still und weit

eine neue Zeitrechnung

 

bei mir, bei Dir, immer hier in mir

Horizont und tanzende Lüfte

nährende Düfte

tragendes Schweigen

 

Berührung.