Bayer und Monsanto: Erschaffung von Krankheit gleich Gewinnmaximierung

Wenn in 90 Prozent der verpackten Lebensmittel krankmachende Dinge wie Zucker, Weißmehl, Eeees enthalten sind, das Glyphosat und andere die Obst- und Gemüse-Schalen umschließt und Weichmacher, Aluminium und Hormone in Verpackungen und PETs die Menschen krankmachen, hat die Pharmaindustrie wieder neue Kunden gefunden.

Wenn der Nutznießer der Krankheit aber die Kontrolle über die krankmachenden Faktoren erlangt, schlagen die Großlonzerne zwei Fliegen mit einer Klappe und sichern sich das Monopol.
Nicht umsonst will Bayer Monsanto kaufen.
Die Werbe Mechanismen, die die Menschen dazu bringen, dies als Fortschritt zu betrachten, greifen in beiden Protuktpaletten.
Praktisch, nicht?
Dass der Stress ein Weiteres dazu beiträgt, haben die Konzern-Bosse auch auf dem Zettel. Wenn der Kampf- Flucht- oder Totstellreflex greift, übersäuert das den Körper genauso wie es der Zucker, das Weißmehl, der Kaffee, der Alkohol und Schlafstörungen tun.
Da gibt es einfache Mittel, um gegenzusteuern, zum Beispiel Natron, Kurkuma, Pfeffer, Ingwer und Zitronensaft. Aber das wird in unseren Medien nicht bekannt gemacht.
Die Naturarzneien sind, seitdem man es unter Strafe gestellt hat, mit Ölen, Kräutern und Co Alternativmedizin und Hautpflegeprodukte herzustellen, um diese zu verkaufen, ebenfalls nur noch rar vertreten. Vor allem muss der Konsument sich selbst informieren, werben darf ein Anbieter mit der natürlichen Wirkung nämlich nicht mehr.
Geoengeneering (ob man nun daran glauben will, oder nicht) oder Schweröl-Abgase von den Schiffen, Autoabgase von Wagen, die ungestrafte Schummel- und Kartell-Konzerne herstellen, tun das Übrige. Die machen auch noch schön viel Krach und rauben uns schon morgens auf dem Weg zum Knechtjob den letzten Nerv.
Stress ist das Zauberwort. Stress für die Seele. Stress für den Geist. Stress für den Körper…
Deshalb führt man jetzt auch die zwölf Tage Woche ein. Praktisch gell?

Gewinnoptimierung aus der Maximierung von krankmachenden Faktoren. Der Reibach wird generiert aus kontrolliert erschaffenen Zivilisationskrankheiten.
Die Schafe blöken nicht. Sie haben ja jetzt alle superchicke Handies, die ihnen die Hirnzellen wegbrätzeln und Computer, um miteinander lustige Nachrichten auszutauschen.
Hui, und „der Zynismus,“ mahnte der Prophet, “ wahrlich, ich sage Euch, der Zynismus wird Euch alle noch umbringen, denn er macht Euch passiv, selbstgerecht und hoffnungslos.“