Tag Archiv:Monsanto

Lina Hawk

Checkliste für das Überleben des Homo Sapiens auf diesem Planeten

Homo Sapiens bedeutet übrigens „vernünftiger Mensch“.
1. Hanf statt Holz,
2. CBD, Kurkuma und Entsäuerung als kassengeförderte Krebsvorsorge,
3. Impfstoffe und Zahnpasta ohne Gifte,
4. freie Energie,
5. Wasserstoffautos,

Lina Hawk

CO2 und Realität

Die Klimaveränderung dem C02 allein zuzuschreiben, ist sehr umstritten. Jeder der Ahnung hat und ehrlich ist, sagt, man könne das nicht zu 100% überblicken.

Der alleinige Fokus darauf ist ein Ablenkungsmannöver von Massentierhaltungen, Schweröl, Regenwaldrodung, Verstrahlung und Vermüllung der Meere, Kriegen um Ressourcen statt mögl. Alternativen wie Wasserstoffantrieb (Elektroautos sind schädlicher als Diesel, weil der Strom dreckig erzeugt wird und die Batterien die Umwelt so belasten wie auch der Atommüll).

Lina Hawk

Glyphosat und andere

Diese Infos kommen von Tagesschau.de
Obst und Gemüse, das man nicht schälen kann (Beeren, Trauben, Physalis Cherrytomaten etc.), sollte man nur in Bioqualität kaufen (Achtung auch TK).
Alles andere (Orangen, Äpfel, Zitronen, Mandarinen, Avocados etc.), was natürlich weniger kostet, sollte man nicht nur unbedingt schälen sondern auch VOR dem Schälen mit Spüli und einem Schwamm abschrubben und mit klarem Wasser spülen. Der Grund dafür ist, dass das Messer die Giftstoffe sonst in die Frucht hineinschneidet. (mehr …)
Lina Hawk

Das Bienensterben und das Glyphosat

Das Bienensterben und der Genozid durch Glyphosat ist in aller Munde.

Leider ist die Gefahr bei den Entscheidern in der Regierung noch nicht bewusst angekommen, oder aber sie sind sich darüber bewusst und stellen ihre Karriere in der Politik und später dann in der Wirtschaft über das Fortbestehen allen Lebens in der Flora und Fauna Europas, vor allem aber vor die Gesundheit der Menschen. Das gleicht, meiner Meinung nach, einem Genozid zum eigenen wirtschaftlichen Vorteil. (mehr …)

Lina Hawk

Bayer und Monsanto: Erschaffung von Krankheit gleich Gewinnmaximierung

Wenn in 90 Prozent der verpackten Lebensmittel krankmachende Dinge wie Zucker, Weißmehl, Eeees enthalten sind, das Glyphosat und andere die Obst- und Gemüse-Schalen umschließt und Weichmacher, Aluminium und Hormone in Verpackungen und PETs die Menschen krankmachen, hat die Pharmaindustrie wieder neue Kunden gefunden. (mehr …)

Lina Hawk