Tag Archiv:Negativzins

Lina Hawk

Ostern – Was würde Jesus tun, wäre er in der Weltpolitik aktiv?

Jesus würde den globalen Negativzins und eine Ächtung jeder Waffe verlangen.
Waffenhandel und verdeckte Kriege mit initiiertem Terrorismus gäbe es nicht mehr.
Und jeder Mensch auf der Welt hätte ein würdiges Leben und irgendwann einmal auch eine anständige Rente. In den Dritteweltländern würde dann die Geburtenrate stetig sinken, weil die Zeugung so vieler Nachkommen eine obsolete Altersvorsorge darstellte, wenn die Rente gesichert wäre.
Man könnte einen großen Teil des Geldes, dass die Elite bunkert, in die Reparation von Mutter Natur und kriegsgebeutelten Ländern und in eine Infrastruktur stecken, die lokal funktioniert.
Man könnte das Schulsystem so umgestalten, dass das meditative Element wieder zurückkehrt: Schreibschrift aber auch gewaltfreie Kommunikation, Achtsamkeit und Minimalismus.
Das, was wirklich glücklich macht, ist die Verbindung zu sich selbst und zu einem sozialen Umfeld, das nicht nach dem Nutzen fragt sondern nach dem emotionalen und kulturellen Wert.
Jesus ist eine Symbolfigur für eine Qualität, die wir alle in uns etablieren könnten: das Teilen, das Mitgefühl und das gemeinsame Ehren des Lebens.
Lina Hawk

„Links“ oder „Rechts“?

Was heißt denn schon „Links“ oder „Rechts“?
 
Wieviele Leute erkennen ein Problem, nennen es „Flüchtlingsströme“ und machen sich über die innere Sicherheit und die Staatskassen Sorgen, sehen aber nicht, dass es die Folge eines Ungleichgewichts ist, dessen Ursprung der Staatsterror ist? (mehr …)
Lina Hawk

Negativzins – das potentielle Ende der kapitalistischen Matrix

Beginnen möchte ich diesen Aufsatz mit einem Facebook_Kommentar-Zitat von

Negativzins hört sich für die meisten wahrscheinlich einfach nur negativ an, im Sinne, da will mir jemand was wegnehmen, sprich, mir mein Geld klauen.
Gerade heute sollten wir aber nur zu gut wissen, wie wichtig Worte und Begriffe sind, und was sie anrichten können, und es auch tun.
Ich mag sehr gerne die Bezeichnung des Geldsystems des Mittelalters, also fließendes Geld. Ist vom Prinzip das Gleiche, hört und fühlt sich aber gaaaanz anders an.
(mehr …)