Lina Hawk

Warum Milliardäre für Gebäude und nicht für Menschen spenden

Überall regen sich die Kritiker auf, dass das Geld der Reichen bei Kathedralen lockerer sitzt als bei den Auswirkungen der Politik: Hunger, Krieg und Naturzerstörung.
Dabei sind all diese Grausamkeiten doch das Ergebnis der skrupellosen Finanzmacht und des Wirkens derjenigen, die mit Waffenhandel, Ausbeutung und Manipulation reich geworden sind.

Warum Milliardäre für Gebäude und nicht für Menschen spenden?

Weil diese zu einem großen Teil pathologische Züge haben und über Leichen gehen, um dort oben anzukommen.
Der Kapitalismus fördert Narzissmus und Psychopathie.
Das sollte man ganz klar erkennen.
Die Schlüsselpositionen werden mit Menschen besetzt, die des Mitgefühls nicht fähig sind.
Wir müssen den Negativzins einführen und zwar global.
Und wir sollten HSPler an die Schlüsselpositionen setzen: Menschen, die im Bereich der Wahrnehmung und der Empathiefähigkeit gesteigerte Aktivität im Gehirn aufweisen. Die gibt es. Es sind Ca. 15-25% der Bevölkerung.
Dann würde diese Diskussion in eine Handlungsfähigkeit umschlagen, die an vielen Punkten mehr als dringlich nötig ist.