Wir haben ein Problem mit der Vorstellung von Demokratie

Eine Ansprache an die Schubladenverwalter:

Ich wollte einen Film von Assange bei Instagram teilen, in dem er sagt, dass fast jeder Krieg mit medialen Lügen legitimiert wurde.

Assange hat dafür Beweise. Wir alle könnten uns damit konfrontieren, dass wahr ist, was er sagt.

Die Richtlinien der Community werden also gefährdet, wenn man die Wahrheit über bisherige Kriegspropaganda und ihre verheerenden völkerrechtswidrigen Folgen mit Millionen von Toten in weiter (unwichtiger) Ferne verbreitet, um die Community nicht in ihrem unerschütterlichen Glauben an die aktuelle Berichterstattung infrage zu stellen. Der neunormale Deutsche, der den (irgendwie gefährlich nahen) Krieg in Europa eigentlich nicht will, soll davor bewahrt werden, jene Wahrheit zu erkennen, die einen öffentlichen Druck herstellen könnte, der wiederum die korrupten Marionetten aus den Ämtern heben, Hintermänner aufdecken und Frieden schaffen könnte.
Die Medien sorgen nicht dafür, dass wir objektiv informiert werden. Sie sorgen dafür, dass wir die eine Seite dämonisieren und der anderen die uneingeschränkte Absolution mit grünem Siegel erteilen.

Ich erinnere mich an die „Anstalt“-Sendung im ZDF, in der die kabarettistischen Politikwissenschaftler noch darauf hinwiesen, dass ausgenommen alle Medienoberhäupter Deutschlands in der Antlantikbrücke sitzen. Interessenkonflikte sind sozusagen das Fundament unserer hierarchisch strukturierten Medienhäuser. Die Reuters-Vorgaben für den Schreiber unter Zeitdruck erledigen dann den Rest. Überall die selben Überschriften. Außer natürlich bei der bösen und rechten Bildzeitung. Da arbeiten nur dümmliche Karrieristen, die Schlagzeilen nach Klicks machen.
Beide Seiten eines Konfliktes werden mit Waffen beliefert. Die Aufrüstungswelle nimmt an Fahrt auf. Es geht um sehr viel Steuergeld.

Nicht nur die Pharmamafia profitiert von der wohlgesonnenen Druckerschwärze sondern auch die Aktienkurse der Waffenschmieden. Auch die Spendengelder der Bill-und-Melinda-Gates-Foundation wachsen so an und bescheren der Dritten Welt kostengünstige Spritzen. Der industrielle Komplex reibt sich die Hände und lädt die Freunde aus der Pharma und deren Handlanger gerne mal zum Mitternachtsschmaus ins Schlösschen ein.

Wer da aus der journalistischen Reihe tanzt und die tendenziöse Meinungsmache verweigert, kann zukünftig bei Apolut oder Rubikon sein Glück versuchen und damit rechnen, dass das schwer bewaffnete SEK des nachts die Türe eintritt und die gesamte Familie in Angst und Schrecken versetzt.

Wenn Kriege mit Lügen initiiert werden, so Assange in dem Film, den ich nicht bei Instagram hochladen durfte, kann nur die Wahrheit sie beenden.

Willst Du Frieden, musst Du dahin sehen, wo Lügen die Wahrheit verbergen. Jene, die Lösungen anbieten, haben die Probleme erschaffen. Sie spalten, nein, sie zersplittern das Volk in hunderte Indoktrinationsklüngel auf, um den Diskurs zu beherrschen und von sich abzulenken.

Solange Du anderen Weltenbürgern den schwarzen Peter zuschiebst, weil Du glaubst, was man Dir über sie erzählt, wenn Du denkst, sie wären Untermenschen, weil sie diese oder jene Überschrift in den Mund nehmen und mit Dir über Hintergründe sprechen wollen, statt zu erkennen, dass die Globalplolitik ein riesengroßes Theaterstück ist, bist Du nicht Teil der Lösung sondern Teil unser aller Problems.

Das Ziel ist ein transhumanistischer Globalkommunismus, und ALLE Akteure auf der Weltenbühne wollen ihn.
Das alte System ist kurz vor dem Kollaps. Sie brauchten einen Plan B, und das ist er: Krieg. Dieses Mal wird er mit psychologischer Kriegsführung in nie zuvor gesehener Komplexität geführt.
Sie wollen ein globales System der Unterdrückung einführen, und deshalb mussten sie die Akzeptanz der Weltbevölkerung für die Zeit einholen, in der an den Stellschrauben gedreht wird. Das Drehbuch läuft vor den Augen der Weltöffentlichkeit in Echtzeit ab. 

Eigentlich ist alles ganz einfach. Sie wollen den freigeistigen und beseelten Menschen abschaffen, um jeden Aspekt unseres Daseins kontrollieren zu können und ein Leben in Selbstbestimmung ein für alle Mal zu beenden.
Nur noch die Obrigkeitshörigen sollen überleben, aber bitte nur so lange, wie die da oben es für richtig erachten, denn die Überbevölkerung der Erde ist ja ein großes Problem. Du und Dein CO2-Fingerabdruck, Ihr seid eine Schande für das Universum.

Und wenn Du Dich dafür nicht schämst, werden sie dafür sorgen, dass Du ausgelöscht wirst.

„Natürlich ist das legitim! Was fällt Dir ein, den Leuten von den vielen aktiven Vulkanen unter Grönland und der Antarktis zu erzählen, die die Gletscher schmelzen lassen – von unten?!!!! Was bist Du denn für eine Gefährderin der öffentlichen Meinung?!!!! Weg mit Dir und rauf auf den Scheiterhaufen, bitte!!!!“

Wie oft die solidarischen Mitbürger in den letzten Jahren hämisch das Streichholzschächtelchen gezückt haben, kann ich nicht mehr zählen.

Für Deine Komfortzone ist es natürlich wichtig, dass Du Menschen wie mich als asoziale, irre Gehirnschwurbler hinstellen kannst, um das nicht erkennen zu müssen und weiter im Dornröschen-Schlaf an Deinem bequemen Leben festhalten zu können. Dafür kann man im Winter schonmal frieren und ein Paar Jahre auf Bananen verzichten. So schlimm wird‘s schon nicht werden, wenn wochenlang der Strom ausfällt und die Notstromaggregate in den Krankenhäusern leer laufen.

Schließlich haben wir in den letzten zweieinhalb Jahren ja bewiesen, dass wir alle, als selbstlose Helden, sogar bereit sind, den eigenen Kindern das freie Atmen und die gesunde psychosoziale Entwicklung zu nehmen, ja, sogar die Risikogruppe alleine sterben zu lassen. Hauptsache, die Couch, das Auto und der gesellschaftliche Status bleiben uns erhalten, damit wir weiterhin etwas Besseres sein und über den bösen Kapitalismus schimpfen können, der ja an allem Schuld ist.

Leider wird am Ende aber kein Prinz, keine Prinzessin und auch kein Regenbogenfarben-Elbe Dich aus Deiner Heileweltpriviligiertheit wach küssen. Es werden unerfreuliche Ereignisse sein, die Du DAMALS, als Du andere herablassend belächelt oder herabgewürdigt hast, gemeinsam mit ihnen hättest verhindern können.
Wie? Indem Du einfach „Nein“ gesagt und Dir Deine EIGENEN Gedanken um alles, was geschieht, gemacht hättest.

Aber das war ja zu anstrengend.

Dein Glaube hat Dich blind gemacht.

• Der Glaube an ein Geld, das nicht existiert.

• Der Glaube an Deine erhabenere Rolle im System, mit der Du längst identifiziert bist. Es spielt keine Rolle, ob Du Dich für gebildeter, privilegierter oder solidarischer hältst, Du hältst Dich für etwas Besseres als den Hartzer, den Drogi, den Schwurbler, den Penner auf der Straße und die Menschen in der dritten Welt. Die hatten halt Pech, nicht wahr?
Wirtschaftskiller gibt es in Deiner Realität nicht. Da sind Freihandelsabkommen super für den Wohlstand Deutschlands. Wir können ja nicht alle retten. Aber wenn hier jemand die unkontrollierte Zuwanderung mit Stirnrunzeln betrachtet, ist er in Deinen Augen ein böser Nazi.

• Du schreist nach Waffenlieferungen in Kriegsgebiete, obwohl man die eigentlich dem alleinschuldigen Deutschland verboten hat, weil Du daran glaubst, dass nur die Bösen dadurch zur Strecke gebracht würden.

• Ja, der Glaube an die Guten und die bösen Machthaber ist schon oft die Ursache für großes Leid gewesen, aber dieses Mal ist natürlich alles anders, denn WIR sind ja die Guten.

• Der Glaube an den Retter aus den Wolken oder die rettenden Klima-Zertifikate.

• Der Glaube an den Q-Plan oder der Glaube an Immunität durch Spikes.

• Der Glaube daran, dass genmanipulierte Nahrung den Hunger in der Welt besiegen könnte oder dass das Recht abzutreiben, Frauen ermächtigen könnte, etwas gegen das patriarchale, frauenverachtende System auszurichten

• Der Glaube, dass Elektroautos weniger gefährlich für unseren Heimatplaneten wären und die Kinderarbeit in der dritten Welt sich schon irgendwie in Luft auflösen würde, wenn Du nur immer brav „Fairtrade“ kaufst.

• Der Glaube, dass „Bio“-Äpfel gesünder wären, obwohl sie genauso gerade aussehen wie die anderen.

Die Liste ist endlos fortfürbar.

Glaubst Du, Putin, Trump, Merkel, Obama, Scholz oder Habeck interessiert es, ob Du sie magst oder nicht?

In Wahrheit verachten sie Dich. Sie verachten Dich, weil Schwab und seine Hintermänner das so vorgeben. Sie haben sich an die da oben verkauft und lecken Stiefel. All diese Figuren werden zu einem gegebenen Zeitpunkt der wütenden Meute zum Fraß vorgeworfen, während die Dirigenten sich in ihre Luxus-Quartiere zurückziehen und dabei zusehen, wie die Erde brennt.

Herr Schwab und sein Berater Harari wollen Dir in naher Zukunft Deine eigenen Gedanken und Deine Seele rauben. Sie sagen ganz offen, dass sie Gott erfunden hätten und nun den gottgleichen Menschen erschaffen werden. Warum sagen sie es offen? Weil Psychopathen erwischt werden wollen. Sie lieben es, Spielchen zu spielen.

Die Führer der Weltwirtschaft aus Ost und West sind Psychopathen. Und Du glaubst, dass ICH spinne, dass Leute wie ICH Dein Problem wären, weil wir darauf hinweisen, was nicht in Deine heile und bekannte Welt passt.

Wie ein Kind, das sich die Augen zuhält, weil es glaubt, dass es genauso wenig gesehen wird wie es nicht sehen kann.

Leider sind Leute wie Du in der Mehrzahl.

Die Demokratie ist die Diktatur der Mehrheit.

Und die Mehrheit will scheinbar in einem globalen Gleichmacher-Kontroll-Experiment leben und 24/7 im Inneren und im Außen überwacht werden.

Die Mehrheit ist im Krieg mit dem eigenen Körper und hat gänzlich die Verbindung zur Mutter Erde verloren.

Die Mehrheit will, dass andere, so psychopathisch sie auch seien, die Entscheidungen für sie treffen. Die Mehrheit meidet die Verantwortung.

Solange, bis es knallt und Deine schöne heile Welt vor unser aller Augen zerplatzt wie eine Seifenblase. Aber dann werden die Medien bestimmt wieder einen Grund dafür finden, dass WIR daran Schuld sind und Du alles richtig gemacht hast. Wetten?

– Lina Hawk –

https://apolut.net/die-abschaffung-der-seele-von-julia-weiss/